Cakes and kitchen creations from a home in Bietigheim

''Indian Caramel'' Torte

Juni 16, 2015

Hallo Lieblinge, heute gibt es ein Rezept von der Torte in die ich mich sofort verliebt habe. Zur Taufe meiner Nichte wurde ich gefragt, ob ich Lust hätte etwas leckeres zu backen. Dem Vorschlag konnte ich natürlich nicht wiederstehen, außerdem wollte ich schon lange mal wieder etwas neues ausprobieren. Nach einer kleinen Recherche wurde auch schnell das passende Rezept gefunden. Ich kann mir schon denken, dass es beim Anschauen der Zutatenliste einem mulmig wird, aber hey, es ist nur halb so wild ;)




Gewürzmischung "cinq-épices":
  • ½ TL schwarzer Pfeffer
  • 2½ TL geriebener Muskatnuss
  • ½ TL Nelken
  • 2 TL geriebener Ingwer (trocken)
  • 2½ TL Zimt
Kokosbiskuit:
  • 105 gr Eier
  • 40 gr Eigelb
  • 80 gr Zucker
  • 1 gr Vanillezucker
  • 25 gr Kokosraspeln
  • 20 gr Kokosraspeln, gemahlen
  • 40 gr Mehl
  • 40 gr Speißestärke
  • 15 gr Butter, geschmolzen
Zitronensirup mit Melisse:
  • 130 gr frisch gep. Orangensaft
  • 35 gr Zitronensaft
  • 5 gr Melissenzweige (evtl. Minze)
  • 5 gr Weißweinessig
  • 20 gr Zucker
  • 1 gr von der Gewürzmischung
  • eine Prise geriebener Anis
  • 3 Sternanise
AUSSERDEM:
- Küchenthermometer
- Pürierstab o. Mixer
- Kuchenring
- Backform 21cm Ø und 24/25cm Ø
Mango Chutney:
  • Zitronensirup (Rezept)
  • 20 gr Zitronensaft
  • 150 gr Mango, gewürfelt
  • 10 gr Zucker
  • 50 gr Gelierzucker
Curry Knusper-Pralinés:
  • 60 gr Haselnüsse
  • 60 gr Mandeln
  • 80 gr Zucker, fein
  • 1 EL Wasser
  • 14 gr Vollmilchschokolade
  • 20 gr Kakaobutter (evtl. Palmin)
  • 20 gr Knusperwaffeln
  • 1 gr Currypulver
  • 1 EL Haselnussöl
Karamellganache:
  • 64 gr Zucker
  • 55 gr Invertzuckersirup
  • 70 gr Wasser
  • 8 gr Butter
  • 120 gr Sahne 33%-35%
  • 70 gr weißer Schokolade
  • eine Priese Salz
  • etwas Vanilleextrakt
Gewürzsirup:
  • 40 gr Zucker
  • 80 gr Wasser
  • 2 gr von der Gewürzmischung
  • 10 gr Zitronensaft
  • 10 gr Zucker
Karamellsauce für die italienische Meringue:
  • 50 gr Wasser
  • 100 gr Puderzucker
  • 40 gr Wasser zusätzlich
Italienische Meringue:
  • Karamellsauce für Meringue (Rezept)
  • 70 gr Eiweiß
  • 30 gr Wasser
Karamellsauce für die "pâte à bombe":
  • 150 gr Wasser
  • 211 gr Puderzucker
  • 82 gr Wasser zusätzlich
Karamellmasse "pâte à bombe":
  • Karamellsauce für pâte à bombe (Rezept)
  • 150 gr Eigelb
Indian Caramel Mousse:
  • "pâte à bombe" Masse (Rezept)
  • Italienischen Meringue (Rezept)
  • 500 gr Sahne 33%-35%
  • 100 gr Vollmilchschokolade
  • 8 gr Karamellsirup (z.B. von Monin)
  • 2 gr Salz
  • Vanilleextrakt
  • 25 gr Gelatine
  • 1 gr roter Lebensmittelpaste

1. Als erstes die Gewürzmischung vorbereiten. Dafür einfach alle Gewürze miteinander vermischen.


2. Kokosbiskuit: Backofen auf 180°C vorheizen. Eier und Eigelbe zusammen mit dem Zucker etwa 10-12 min. aufschlagen. Die Masse soll hell und fluffig werden und sich verdrei- oder vervierfachen. Alle trockenen Zutaten, außer Kokosraspeln daraufsieben und mit einem Schaber vorsichtig unterheben. Zum Schluss noch Kokosnussraspeln und geschmolzene Butter unterrühren.


3. Mit Hilfe eines Spritzbeutels, 2 etwa 21cm Ø breite und 5 mm hohe Kreise auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen (evtl. 2 Backbleche benutzen für je. Kreis)
Tipp: Die Kreise zuerst mit Bleistift auf der unteren Seite des Backpapiers vorzeichnen und von außen nach innen ringförmig den Teig darauf verteilen. Etwa 7 min. fertig backen. Vom Blech ziehen und abkühlen lassen.


4. Zitronensirup: Alle Zutaten aufkochen, vom Herd nehmen und ca. 10-15 min. ziehen lassen. Anschließend durch ein Sieb streichen.


5. Mango Chutney: Zitronensirup nochmal aufkochen. Mangostückchen und Zitronensaft dazu geben und bei kleiner Hitzezufuhr etwa 30 min. köcheln lassen. Zucker mit Gelierzucker vermengen und auch in den Topf geben. Die Hitze erhöhen und den Chutney unter ständigem Rühren zum kochen bringen, 1-2 min. kochen lassen und vom Herd nehmen. Den Chutney in einer 21cm Ø breiten Form (mit Folie ausgelegt) verteilen und einfrieren lassen.


6. Curry Knusper-Pralinés: Eine Pfanne erhitzen, den Zucker darauf verteilen und in die Mitte das Wasser eingießen. Sobald es anfängt zu köcheln, die Nüsse dazugeben und alles gründlich vermischen. Solange rühren, bis der Zucker goldbraune Farbe erreicht hat.

7. Die Masse auf einer ölgeschmierten Arbeitsfläche (Tisch, Teller, Schneidebrett o.ä.) veteilen und abkühlen lassen. Mit Hilfe eines Mixers oder Pürrierstabes so lange zerkleinern, bis die Masse eine cremige Konsistenz erreicht hat.
! Bitte ein sehr robustes Gerät benutzen, da die Masse sehr hart ist.


8. Schokolade und Butter schmelzen und sehr gut verrühren. Haselnussöl, Curry, 90 gr von dem Pralinés und zerbröselte Waffeln untermischen. Mit Hilfe eines 21cm Ø breiten Kuchenrings (evtl. eine Backform), die Knusper-Masse auf einer mit Frischhaltefolie belegten Fläche verteilen, den Ring entfernen und alles einfrieren lassen.


9. Karamellganache: Zucker, Invertzuckersirup und Wasser karamelisieren, dafür einfach alles so lange erhitzen, bis die Masse eine goldbraune Farbe erreicht hat. In der Zwischenzeit sahne erhitzen und damit die Karamellmasse ablöschen. Butter hinzufügen und alles gut verrühren.

10. Schokolade in einer Schüssel zerkleinern. Noch heiße Karamellmasse darauf gießen, Salz und Vanilleextrakt dazugeben und mit Hilfe eines Handrührgeräts oder Mixers kräftig durchmixen. Im Kühlschrank abkühlen lassen damit die Masse etwas andickt.


11. Gewürzsirup: Zucker mit 40 gr Wasser solange köcheln bis der Zucker sich gelöst hat. Die restlichen Zutaten dazugeben, gut verrühren, vom Herd nehmen und zugedeckt ziehen lassen.
! Vor dem Benutzen durch ein Küchentuch seihen.

12. Karamellsauce für die italienische Meringue: Puderzucker mit 50 gr Wasser karamellisieren, das zusätzliche Wasser erhitzen und damit die Karamellmasse ablöschen. Vom Herd nehmen.

13. Nach dem Motto auch den Sirup für die "pâte à bombe" zubereiten.


14. Italienische Meringue: Die dafür vorgesehene Karamellsause mit 30 gr Wasser bis 121°C erhitzen. In der Zwischenzeit Eiweiß zu soft-peaks aufschlagen. Weiter schlagen und den heißen Sirup langsam eingießen. Solange schlagen bis die Masse 40°C erreicht hat.

15. Karamellmasse "pâte à bombe": Die dafür vorgesehene Karamellsause bis 118°C erhitzen. In der Zwischenzeit Eigelbe schaumig aufschlagen und den heißen Sirup langsam eingießen. Weiter schlagen bis die Masse auf 35°C abgekühlt ist.


16. Indian Caramel Mousse: Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Schokolade schmelzen. 150 gr Sahne erhitzen zur Schokolade geben und samt Gelatine gut verrühren. Zur Hilfe einen Mixer o.ä. nehmen. Die Ganache bis 30°C abkühlen lassen.

17. Zuerst pâte à bombe, dann die italienische Meringue unter die Ganache mischen. Restliche Sahne aufschlagen und zusammen mit Salz, Karamellsirup und Lebensmittelfarbe auch untermischen.


18. Aufbau: Die Torte wird kopfüber zusammengesetzt.
Eine flache Arbeitsplatte (Schneidebrett, Teller o.ä.) und ein 24/25cm Ø Tortenring werden mit Frischhaltefolie umwickelt.
(Ich habe statt Tortenring und Platte eine schlicht normale runde Backform benutzt).
! Achtet darauf, dass die Arbeitsplatte später in euer Gefrierfach passt. - Den Tortenring auf die vorbereitete Platte legen (es soll richtig gut anliegen ohne jegliche Lücken):

- Den Indian Caramel Mousse etwa 2 cm hoch darauf verteilen.
- Mango Chutney darauf legen und leicht andrücken.
- Etwa 1 cm Mousse darauf verteilen.
- Mit Hilfe eines Spritzbeutels mit einem runden Tüllaufsatz, die weiche Karamellganache in kreisenden Bewegungen darauf verteilen (ca. 21cm Ø von der Mitte aus).
- Noch eine 1 cm Mousseschicht darauf geben.
- Kokosbiskuit darauf legen, mit Gewürzsirup bestreichen und leicht andrücken.
- Mousse darauf verteilen.
- Curry Knusper-Pralinés darauf legen, leicht andrücken...
- ...und noch eine Schicht Caramel Mousse darauf verteilen.
- Den zweiten Biskuitboden darauf legen, leicht andrücken und mit Gwürzsirup tränken. Darauf achten, dass die Mousse sich auf einer Ebene mit dem Biskuit befindet.

Die fertige Torte einfrieren oder über Nacht im Kühlschrank kalt werden lassen.

Tipp: Um eine gefrorene Torte einfacher vom Ring (Backform) zu lösen, einfach die Ränder mit einem Föhn leicht erwärmen.

Ihr könnt die Torte nach Belieben dekorieren. Ich habe mich für den Velvet-Schokoladenspray entschieden, weil ich es undbedingt mal ausprobieren wollte. Den habe ich bei Amazon (hier) bestellt.
(Leider habe ich die Karamellganache zu großzügig auf der Torte verteilt, so dass es mir im Nachhinein aus allen Ecken ausgelaufen ist *facepalm*. Um das Disaster etwas zu kaschieren, habe ich die Ränder mir zerbröselten Waffeln bedeckt).

Et Voilà!
Ist unser Meisterwerk nicht wunderschön? :D

Für allgemeine Fragen und Anregungen benutzt ihr lieber das Askme Formular - dort werden sie definitiv nicht übersehen.
Bitte habt Verständnis falls es mit dem Antworten evtl. etwas länger dauert.


(remember, be nice!)

Ask & Answer
Instant carajillo, french press, coffee, at doppio cream blue mountain skinny, filter crema barista sit, cultivar wings extraction et milk.Instant
FRAGE STELLEN
The Person behind
Hallo und Herzlich Willkommen. Schön, dass du hergefunden hast. Auf meinem Blog findest du viele leckere Rezepte, Interior und DIY Tips sowie kurze Storys und Reiseberichte aus meinem Leben... Weiterlesen