Cakes and kitchen creations from a home in Bietigheim

Cake Challenge: #3 Minnehaha Cake

Mai 27, 2015

Interessant: Die Torte wurde nach einer fiktiven Prinzessin Minnehaha aus Henry Wadsworth Longfellow's Gedicht "Das Lied von Hiawatha" (1855) benannt und wurde in dem späten 19. Jahrhundert sehr populär. Traditionell besteht es aus drei Teigschichten, gefüllt mit Nüssen und Rosinen und umhüllt mit einer karamellisierten Creme.

Fazit: Hmm... Leider, leider hat es mir uns gar nicht geschmeckt. Ich musste mich echt zwingen um etwas davon zu essen. Schon allein wegen Rosinen. Ich hasse Rosinen ^^'. Die Torte an sich war ziemlich trocken und sehr süß.

Testesser: 2
Geschmack: 1.5 Punkte nach einer Skala von 1 bis 5





Für den Teig (white cake):
  • 400 gr Mehl
  • 3½ TL Backpulver
  • ⅛ TL Salz
  • 390 gr Zucker
  • ¼ TL Muskatnuss (nach belieben)
  • 150 gr weiche Butter
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 220 gr Milch
  • 8 Eiweiße gr. L
Für Frosting:
  • 470 gr brauner Rohrzucker
  • 16 EL weiche Butter
  • 140 gr Schlagsahne
Für die Füllung:
  • ⅔ vom Frosting
  • 70 gr gehobelte Mandeln
  • 160 gr Rosinen

1. Für den Teig den Backofen auf 180°C vorheizen. Drei runde Backformen mit Backpapier auslegen, die Ränder einfetten und mit etwas Mehl bestäuben.


2. Mehl mit Backpulver, Salz und evt. Muskatnuss vermischen und durchsieben. In einer großen Schüssel Butter etwa 2 min. auf niedriger Stufe cremig schlagen. Auf mittlere Stufe erhöhen und nach und nach Zucker einrieseln lassen. Etwa 5 min. weiter schlagen, bis die Maße schön fluffig geworden ist. Vanilleextrakt unterrühren. Nun abwechselnd zuerst ¼ Mehl, dann ⅓ Milch usw. unterrühren.


3. In einer anderen Schüssel Eiweiße zuerst 1 min. lang auf niedriger Stufe, dann weiter auf mittleren Stufe zu "soft peaks" aufschlagen.
Zuerst etwa ein Viertel der Eiweißmasse vorsichtig unter den Teig rühren und danach den Rest.
Den Teig in den Backformen verteilen und etwa 20-25 min. fertig backen. In der Form 10 min. abkühlen lassen, aus der Form nehmen und komplett abkühlen lassen.


4. Für das Frosting Zucker, 10 EL Butter und Sahne in einem kleinen Topf erhitzen. Auf mittleren Hitze unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis die Masse andickt und sich auf 115°C erhitzt.
! Wer keinen Thermometer besitzt: etwas Karamellmasse zwischen Daumen und Zeigefinger auseinander ziehen, es sollte sich ein dünner, 2 cm langer Faden bilden.


Vom Herd nehmen in eine Rührschüssel geben und mit einem !Flachrührer auf mittleren Stufe unter ständigem Rühren auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Die restliche Butter nach und nach unterrühren.
! Falls die Creme auf einmal flüssig wird (so war's bei mir), keine Panik! Einfach für 10-15 min. in den Kühlschrank stellen und danach weiter verarbeiten.
5. Für die Füllung Rosinen und 50 gr Mandeln grob zerkleinern und mit ⅔ Frosting vermischen.


6. Aufbau: Die Hälfte der Füllung auf einem Kuchenboden verteilen, den zweiten Boden drauf setzen, leicht andrücken und die restliche Füllung darauf verteilen. Den letzten Kuchenboden auflegen und mit Frosting bestreichen. Mit den restlichen Mandeln verzieren.

Bon App :)

Link zum Originalrezept findet ihr hier und hier

Für allgemeine Fragen und Anregungen benutzt ihr lieber das Askme Formular - dort werden sie definitiv nicht übersehen.
Bitte habt Verständnis falls es mit dem Antworten evtl. etwas länger dauert.


(remember, be nice!)

Ask & Answer
Instant carajillo, french press, coffee, at doppio cream blue mountain skinny, filter crema barista sit, cultivar wings extraction et milk.Instant
FRAGE STELLEN
The Person behind
Hallo und Herzlich Willkommen. Schön, dass du hergefunden hast. Auf meinem Blog findest du viele leckere Rezepte, Interior und DIY Tips sowie kurze Storys und Reiseberichte aus meinem Leben... Weiterlesen